Malerei von Rita Kashap

Malerei von Rita Kashap

Innere Freiheit und stille Rebellion.
Eine Interpretation der Malerei von Rita Kashap 
© Dr. Ulrike Oppelt

Rita Kashap ist eine Wanderin zwischen den Welten. Sie ist Russin und wurde im südlichen Ural geboren, wo es schneereiche und kalte Winter gibt. Heute lebt und arbeitet sie in Berlin. 1994, in der Nach-Perestrojka-Zeit, startet sie ihre künstlerische Karriere mit 33 Jahren. Der Zerfall des sozialistischen Wertesystems kennzeichnet diese Zeit des Umbruchs.  Als zeit- genössische Künstlerin in den Bereichen Malerei und Zeichnung gehört Kashap in der ersten Dekade ihres Schaffens in Russland jener künstlerischen Strömung an, die durch ihr besonderes Verhältnis zu Traditionen, zur Geschichte, zur Kunst vergangener Jahre und zur west- und osteuropäischen Gegenwart geprägt ist.
Ihr Augenmerk richtet sich bevorzugt auf die zeitlosen Bedingungen menschlichen Daseins. Anknüpfend an die künstlerischen Traditionen der vorrevolutionären Epoche rückt diese Strömung die Individualität und Authentizität menschlicher Erfahrung sowie den ewigen Kreislauf der Natur in den Mittelpunkt. 
Ganzen Artikel lesen .